24. November 2013

Viva la Bra-volutión

Heute möchte ich euch das Fitting der BH-Größe erklären:

Warum ist ein richtiger BH notwendig?


Deutschland hat an sich nur ein sehr kleines Größenspektrum. Die gängigsten Größen sind 75-100 A bis D. Gerade diese kleine Auswahl führt dazu, dass 80% der deutschen Frauen die falsche BH Größe tragen, d.h. in den meisten Fällen ein zu weites Unterbrustband und dazu zu kleine Körbchen!
Ein unpassender BH ist nicht nur unbequem, sondern schädigt die Brust sogar. Harmlos ist dabei noch, dass das Brustgewebe "verrutscht, d.h. es bilden sind Speckröllchen vorne über den BH-Träger, und im unteren Bereich der Achseln verteilt sich das Gewebe bis zum Rücken. Durch den fehlenden Halt, wird das Bindegewebe geschwächt und Wachstumsstreifen verstärken sich. Im schlimmsten Fall erhöht sich sogar das Risiko auf Brustkrebs, da ein zu kleines Körbchen das Brustgewebe "zerdrückt".
Nicht nur der gesundheitliche Aspekt, sondern auch der ästhetische Aspekt, ist hier zu bemerken; durch das zu weite Unterbrustband wird die Brust nicht optimal gestützt und erzielt so nicht die schönste Form, die man erreichen könnte.


Woran erkenne ich, dass mein BH nicht passt?

Es gibt einfache Kriterien herauszufinden, ob mein BH passt oder nicht:

1.) Das Unterbrustband (UBB) muss 90% des Gewichtes der Brust tragen. Darum sollte das UBB fest und eng genug sein, d.h. es muss im äußersten Häkchen sehr eng sitzen. Im Fachgeschäft wird oft geraten, dass man das UBB auch von Anfang an im mittleren Häkchen tragen kann, doch sind gerade die drei Häkchen da, damit, wenn sich der BH durch das Waschen ausdehnt, trotzdem noch ein enges UBB einstellen kann.
     
Ob euer UBB zu weit ist, könnt ihr an ein paar einfachen Merkmalen erkennen:

- das UBB liegt nicht unter den Schulterblättern parallel zum Boden an
- hebt ihr eure Arme hoch, rutscht das Band nach oben
- die Träger schneiden ein (man versucht den fehlenden Halt des UBBs durch die Träger auszugleichen)
- ihr könnt das Band hinten am Verschluss mehr als 5 cm, ohne großen Kraftaufwand wegziehen 
-vorne passt locker eine ganze Faust zwischen Brustbein und BH 




      
Trifft eines (oder mehrere) dieser Merkmale zu, ist das UBB zu weit und bietet nicht die benötigte Stützfähigkeit. Gerade bei großen und schweren Brüsten ist ein passendes UBB unumgänglich!
Keine Angst vor engeren, passenden UBBs, diese bilden entgegen aller Erfahrungen, keine Speckrollen am Rücken! In den meisten Fällen wirkt gerade die Rückenpartie sehr viel schmaler.

2.) Das Körbchen sollte weder zu klein noch zu groß sein.Wichtig ist das "Schaufeln", also das Reinstreichen des kompletten Brustgewebe in das Körbchen.
Beim Reinstreichen lehnt man sich vornüber und legt die Brust sorgfältig ins Körbchen.Dann streicht man mit der Hand die Brust unter den Achsel und vom Rücken her ins Körbchen rein. Der Bügel muss nachher auf den Rippen aufliegen, da er sonst das Brustgeweben schädigt.
Hier findet ihr noch ein Video, in dem gezeigt wird, wie man den BH richtig anzieht.
Man kann ein zu kleines Körbchen daran erkennen, dass sich die Brust vorne über den BH-Rand hinweg wölbt und aus dem Körbchen hinaus fällt. Manche bezeichnen dieses Phänomen auch alles "volles" Körbchen, aber meistens ist es schlichtweg zu klein. 
3.) Die Träger geben der Brust ihre Form. 
Sie dürfen nicht einschneiden, da sonst zu viel Gewicht auf den Schultern liegt. Bei einem passenden UBB liegen die Träger nur auf den Schulter auf und belasten diese gar nicht. 


Bei kleineren Größen rutschen die Träger oft an den Schulter herunter und müssen dementsprechend enger eingestellt werden. Deswegen sollte man beim Kauf auf durchgehend verstellbare Träger achten.
Bei größeren Größen sollte man auf angemessen breite Träger achten, da hier mehr Kraft benötigt wird um die Brust in Form zu halten und dünne Träger oft dann doch einschneiden.


Wer kann mir meine richtige BH Größe sagen?


BH-Rechner im Internet:



Von diesen kann ich zu 99% nur abraten! Wer auch immer diese Rechner entwickelt, hat NULL Ahnung von Größen.


Einzige Ausnahme bildet für mich dieser Rechner. Er gibt eine gute Richtung an und fittet recht eng. Leider achtet er nicht auf Volumenverteilung, Festigkeit und Aufbau der Brust und geht nicht auf Asymmetrien ein.  




Wenn ihr den Rechner einmal ausprobieren wollt, dann achtet darauf den Unterbrustumfang sehr eng zu messen, so dass ihr das Gefühl habt, dass das Maßband gleich zerreißen könnte (der BH wird später dann nicht so eng sitzen, da das Material ja dehnbar ist). Dann müsst ihr noch einmal locker messen. Wenn zwischen den beiden Werten mehr als 4 cm liegen habt ihr alles richtig gemacht. Den engeren Wert tragt ihr dann ein.

DIE BUSENFREUNDINNEN

Wie in meinem ersten Post schon erwähnt, habe ich mich bei den Busenfreundinnen (eine Internetseite) fitten lassen. 


Die Mädels dort sind wahre Engel.


Dort werden auf Kriterien wie Volumenverteilung, Festigkeit, Asymmetrien,Schwangerschaften, OPs, Krankheiten und verschiedene Brust- und Unterbrustumfänge geachtet. Fotos müsst ihr selbstverständlich NICHT machen.


Hier der Link zu ihrer Internetseite:

Dort könnt ihr euch kostenlos registrieren und einen "Erstberatungsthread" erstellen. 
Dafür braucht ihr ein Maßband, um euren Brustumfang und Unterbrustumfang zu messen und eventuell einen Spiegel, um euer Brustvolumen einzuschätzen.


Da die Fitterinnen alle Ehrenamtler sind und dies in ihrer Freizeit machen, kann so eine Erstberatung  bis ca. 7 Tage dauern.


Dann erhaltet ihr eure BH-Größe. Die gibt euch eine Richtung an, in der ihr rumprobieren könnt, welche Größe für euch am Besten ist. Auch Modellempfehlung, die für euren Brusttyp geeignet sind, werden dort vermittelt.

Kommentare:

  1. Das ist doch echt mal ein informativer Post! Ich habe ja vor kurzem erst bemerkt, dass ich jahrelang den falschen BH getragen habe. Man macht sich da viel zu wenig Gedanken drum. Vor allem wenn man immer beim H&M einkauft, kann das ja eigentlich nur schief gehen.. Meine ich das nur oder haben die da echt komische Größen? Mittlerweile investiere ich lieber etwas mehr Geld in einen guten BH.

    Super Blogthema, finde ich. Mal was anderes :)

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    AntwortenLöschen
  2. sehr guter post
    ein thema das sooo wichtig ist und so viel falsch gemacht wird
    ich kenne das auch aber nun weiß ich mehr :)

    AntwortenLöschen
  3. als Ergänzung: Der Größenrechner von kronederschoepfung.de ist ebenfalls recht gut und bietet erste Anhaltspunkte. Es muss ja nicht dort bestellt werden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde ihn direkt mal ausprobieren und ggf. hinzufügen :)

      Löschen