20. Januar 2014

Haltung bewahren!

Hallo meine Lieben,
in den letzten Wochen achte ich viel auf die Haltung von Mädels mit großen Brüste und dabei fällt mir immer wieder die gleiche Fehlstellung auf; Schultern nach vorne, der Rücken leicht rund, der Oberkörper nach hinten gezogen und bei besonders schlimmen Fällen wird der Hals und der Kopf mit nach vorne gestreckt. Ursache dafür ist, dass die Rückenmuskelatur das Gewicht der Brust nicht halten kann und die Brust den Oberkörper nach vorne zieht. Die Haltung wird meistens noch selber bewusst verstärkt, denn die Brust wirkt in dieser Haltung kleiner und der meistens unpassende BH hält besser auf den Schultern.




Doch durch die dauerhafte Fehlhaltung und falsche Belastung der Wirbelsäule und den Schultern, kann es zu Schmerzen im Rücken und Schultern sowie Kopfschmerzen kommen. Auch der optische Unterschied, wie die Brust geformt ist, ist sehr groß. So lese ich oft, dass sich diese Mädels eine Brustverkleinerung wünschen, um weniger Schmerzen zu haben und die Optik zu verbessern. Dabei können diese Wünsche schon mit dem richtigen BH und einer verbesserten Haltung erzielt werden.  
Früher hatte ich genau die gleichen Probleme. Meine Brust wollte keine schöner Form annehmen und durch die "Bücklingsstellung" hatte ich durchgehend Rückenschmerzen und eine verspannte  und verhärtete Nackenmuskelatur. Mittlerweile habe ich mir vor allem die Schulterfehlhaltung abgewöhnt. Brust-raus-Bauch-rein ist hier der einfachste Merksatz. Zeigt was ihr habt und seit stolz darauf!

Neben dem Rücken und der Schulter ist auch der Lendenwirbelbereich eine sehr anfällige Stelle. Ich merke bei mir, dass ich oft ein Hohlkreuz machen und dadurch ein "Entenpo" entsteht, um die LWS zu entlasten. Leider bewirkt das auf lange Sicht genau das Gegenteil, durch die unnatürliche Haltung kommt es auch hier zu Muskelverspannungen und einer hohen Verschleißerscheinung der LWS. 
Ich weiß, dass es sehr schwer ist diesen "Entenpo" abzugewöhnen. Ich beschäftige mich seit zirka einem Jahr ausführlicher mit dem Thema und muss mich immer selber daran erinnern, nicht ins Hohlkreuz zu gehen. Vor allem beim Sitzen verfällt man oft in diese Schonhaltungen, was man unbedingt vermeiden sollte!


Was kannst du gegen Rückenschmerzen tun? 
Der ultimative Schmerz-Killer ist Sport! Viele werden jetzt denken Sport ist Mord mit großen Brüsten. Ohne den richtigen Sport-BH kann ich da nur zustimmen. Also besorgt euch schnell den passenden Sport-BH und dann heißt es Rückenmuskelatur aufbauen.
Mir persönlich helfen Sportarten für den Muskelaufbau, wie Tanzen (Ballett, Zumba etc.), Power Plate, Gerätetraining im Fitnessstudio und gymnastische Übungen sehr. Auch Kurse wie Rücken- und Wirbelsäulengymnastik sind sehr zu empfehlen und werden sogar von der Krankenkasse übernommen.

Wenn bei mir die Rückenschmerzen akut sind und ich nicht die Möglichkeit habe ins Fitnessstudio zu gehen, dann mache ich diese Übungen sehr gerne, denn sie helfen schnell:

Schultern und Nacken
- lasst die Schultern kreisen, ca. 10x in beide Richtungen
- Kopf kreisen lassen
- Schultern und Arme ausschütteln

Wirbelsäule 
BWS: Stellt euch hüftbreit hin und verschränkt die Arme vor dem Körper. Dreht NUR euren Oberkörper ca. je 10 mal nach links und rechts. Oder stellt euch gerade vor einen Stuhl, legt die Hände auf die Lehne und beugt euch mit einem geraden Rück runter. Den Kopf locker hängen lassen und die Beine durchstrecken. Die Übung ca. 30 Sekunden halten und zweimal wiederholen.
LWS:  Geht in die Reiterposition und drückt euren Rücken nach oben durch, der Kopf wird auf die Brust gelegt. Dann drückt ihr euren Po in Richtung eurer Füße bis ihr die Spannung in eurem Lendenwirbelbereich spürt. Haltet diese Übung für ca. 15 Sekunden und wiederholt sie dreimal. Danach sollte der Schmerz zumindest ein wenig nachgelassen haben.

Ein gerader Rücken und aufrechte Schultern sind das A und O einer normalen und guten Haltung. Versucht euch immer wieder selber daran zu erinnern oder bittet Familie oder Freunde euch zu korrigieren. Eure Knochen und Gelenke werden es euch noch lange danken!

Kommentare:

  1. Wertvolle Tipps :)

    HIER kommst du zu meinem Blog. Schau vorbei wenn du magst.
    Liebe Grüße, Nisi

    AntwortenLöschen
  2. Hey, du hast echt einen schönen blog.
    vllt schaust du ja mal bei mir vorbei und ich habe das glück das du meine neue leserin wirst :) ich behalte deine seite im auge :*

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen